Webcode 338

Steuerungen für Brühl-Maschinenschutztore

Brühl bietet für all seine kraftbetätigten Maschinenschutztore Übergabepunkte, damit die kundenseitige Maschinen- und Anlagensteuerung die Signalgebung („Tor sicher geschlossen“) verarbeiten kann. Ausschlaggebend für die Wahl der Übergabepunktart ist die der Signalverarbeitungsfähigkeit erstens von Halbleiterausgängen oder zweitens von potenzialfreien Kontakten in der kundenseitigen Maschinen- und Anlagensteuerung. Zu Halbleiterausgängen ist zu sagen, dass praktisch alle neuen Maschinen- und Anlagensteuerungen (fehlersichere SPS) heute herstellerübergreifend dafür ausgelegt sind, Halbleiterausgänge als Signalverarbeitung aus Brühl-Maschinenschutztoren zu lesen und zu verarbeiten. Zur Einbindung der Brühl-Signalgebung „Tor sicher geschlossen“ wird dann keine Auswerteeinheit benötigt, weil die Kundensteuerung das Signal verarbeiten kann. Ältere Maschinen- und Anlagensteuerungen können in der Regel nur potenzialfreie Kontakte verarbeiten. Für diesen Fall kann dem Lieferumfang unserer kraftbetätigten Tore neben dem Sicherheitsschalter (Signal „Tor sicher geschlossen“) eine Auswerteeinheit zur Signalverarbeitung beigelegt werden zur kundenseitigen Installation bei der Torsteuerung im Schaltkasten.

Besondere Merkmale berührungslos wirkender Sicherheitssensoren

  • Im großen Kunststoffgehäuse (IP65) oder als Platine auf Wechselrahmen für variablen Einbau in unterschiedliche Gehäuse/Schaltschränke erhältlich
  • Sichere 24-V-Bremsansteuerung mit Überwachung gemäß EN 13849 (bei FUF2/FU3F)
  • UL-Steuerungsvarianten (USA) auf Anfrage lieferbar
  • Kommunikationsschnittstelle für Profinet etc. auf Anfrage
  • Einfacher Einbau in jedes Gehäuse durch gleichbleibendes Anschlussbild (Plug-and-Play)
  • Geeignet für alle Maschinenschutz-Tortypen

TCT-FUZ2

Aufbau TCT-FUZ2

24 V-Eingänge 1…10
parametrierbar, z.B.:
• Ext. Auf-, Stopp-, Zu-Befehle
• Lichtschranken
• Weitere Sicherheitseinrichtungen
• Verriegelungen, Abschaltungen
• Umschaltung Totmann/Automatik
• Mechanische Endschalter
• Schlupftür


24 V-Ausgang
parametrierbar z.B.:
• Meldung Torpostion
• Testung Sensoren


Nothaltkreis
2-kanalig (STO nach EN 61800-5-2 Kat. 3,PL e/SIL3)


Versorgungsspannung
110…240 V AC (L, N, PE)

 

 

 

7-Segmentanzeige 4-stellig
• Bedienerführung
• Diagnose, Zustandsmeldungen
• Einstellen von Parametern
• Service, Torzyklenzähler
• Fehlerspeicher


I/O-Erweiterungsmodul als Zubehör
• 6+3 digitale Eingänge
• 6 Relaisausgänge
• 1 digitaler Ausgang für Sicherheitstests
• Jahres-Zeitschaltuhr
• Schnittstelle zur Torkommunikation


Positionierung über
• Mechanische Endschalter
• Absolutwertgeber


Antrieb: Drehstrom asynchron -C: bis 1,2 kW bei 230 V (8A)

2 x Relaisausgang
(potentialfreie Wechslerkontakte)
z.B. parametrierbar:
• Positionsmeldungen
• Warnlicht, Ampelfunktionen
• Störungsmeldungen
• Befehlsweitergabe, Verriegelung
• 240 V
• Bremse


Fremdversorgungen für ext. Geräte
• Netz, abgesichert auf der Leiterplatte
• 24 V Sicherheitskleinspannung (geregelt,
500 mA, kurzschlussfest)
 

2 x Integrierte Sicherheitsleistenüberwachung
• Widerstandsschaltleisten
• Optoelektronische Schaltleisten

Besondere Merkmale

  • Im großen Kunststoffgehäuse (IP65) oder als Platine auf Wechselrahmen zum individuellen Einbau in kundenspezifische Gehäuse / Schaltschränke erhältlich
  • Sanftes Anfahren und Abbremsen bietet höchste Materialschonung und langen Produktlebenszyklus
  • Schnelles Hochfahren beschleunigt Prozessabläufe und verkürzt Wartezeiten
  • Einfachste Installation dank umfangreicher Voreinstellungen für Standard-Toranlagen und selbstlernender Automatikkonfiguration
  • Easy-Change-Frame für simplen Austausch von Steuerungen
  • Von außen einsehbare Diagnoseanzeige
  • Baumustergeprüftes Sicherheitskonzept
  • Geeignet für alle Maschinenschutztore
  • Steckplätze für Zusatzmodule
  • Betrieb von Drehstrommotoren bis 1,2 kW
  • Optional mit Stahlblechschrank lieferbar

Zusätzliche Funktionsmerkmale

  • Weitspannungsbereich 110 VAC…240 VAC +/-10%
  • Konformität zu den einschlägigen Richtlinien (TÜV, CE)
  • 24 V Sicherheitskleinspannung nach EN 60335-1
  • ESD Festigkeit bis über 25 kV
  • Integrierte Auswerteelektroniken für verschiedene Sicherheitsleisten (1k2 / 8k2 und optische Systeme)
  • Anschluss für I/O-Erweiterungskarte (für 6 Eingänge, 7 Ausgänge, Jahreszeitschaltuhr mit Puffer, 2 Kanal-Detektor, externes Display, RS485- und CAN-Schnittstelle)
  • Anschluss für das Schnittstellenmodul TCT-RFUF-COM zum Parallelbetrieb von zwei Toren
  • Steckbare, farbige Klemmen für alle Steuerungsfunktionen
  • Bis zu 16 digitale Eingänge und 2 Relaisausgänge sind ab Werk mit Standardfunktionen belegt – vielfältige Sonderfunktionen können bei Bedarf nachträglich ausgewählt werden: Funktionalität, Betriebsart, Kontaktart, Räum-/Offenhaltezeiten, Richtungsabhängigkeit, …
  • PC-Toolbox für erweiterte Parametrierung und Diagnose

TCT-FUF2

Aufbau TCT-FUF2

Klartextdisplay
• Bedienerführung
• Diagnose, Zustandsmeldungen
• Einstellen von Parametern
• Service, Torzyklenzähler
• Fehlerspeicher


USB (Host/Device)
für Service-Anwendungen


Sichere 24 V Bremse
mit Überwachung gemäß EN 13849


Fremdversorgungen für ext. Geräte
• Netz, abgesichert auf der Leiterplatte
• 24 V Sicherheitskleinspannung (geregelt, 3,5 A, kurzschlussfest)


Antrieb bis 1,5 kW (-CH) (U, V, W)

 

Positionierung über
• Mechanische Endschalter
• Absolutwertgeber
• Inkrementalwertgeber

3 x Relaisausgang
(potentialfreie Wechslerkontakte)
z.B. parametrierbar:
• Positionsmeldungen
• Warnlicht, Ampelfunktionen
• Störungsmeldungen
• Befehlsweitergabe, Verriegelung
• 230 V
• Bremse


Versorgungsspannung
110…240 V AC (L, N, PE)


2 x 24 V (Transistor) Ausgänge
z.B. für Testung von Lichtschranken
2 x 24 V (Transistor) Ausgänge
z.B. für Ansteuerung von LED-Ampeln


Nothaltkreis
2-kanalig (STO nach EN 61800-5-2 Kat. 3, PL e/SIL3)


On Board Echtzeituhr mit Jahreszeitschaltuhr
(Fehlerspeicher mit Datum und Uhrzeit)

I/O-Erweiterungsmodul als Zubehör
• 6+3 digitale Eingänge
• 6 Relaisausgänge
• 1 digitaler Ausgang für Sicherheitstests
• 2-kanaliger Induktionsschleifenauswerter
• Schnittstelle zur Torkommunikation


2 x Integrierte Sicherheitsleistenüberwachung
• Widerstandsschaltleisten
• Optoelektronische Schaltleisten


24 V-Eingänge 1…12
(inkl. Diagnose-LED)
Parametrierbar, z.B.:
• Ext. Auf-, Stopp-, Zu-Befehle
• Lichtschranken
• Weitere Sicherheitseinrichtungen
• Verriegelungen, Abschaltungen
• Umschaltung Totmann/Automatik
• Mechanische Endschalter
• Schlupftür

Besondere Merkmale

  • Im großen Kunststoffgehäuse (IP65) oder als Platine auf Wechselrahmen zum individuellen Einbau in kundenspezifische Gehäuse / Schaltschränke erhältlich
  • Sichere 24 V Bremsansteuerung mit Überwachung gemäß EN 13849
  • Sanftes Anfahren und Abbremsen bietet höchste Materialschonung und langen Produktlebenszyklus
  • Schnelles Hochfahren beschleunigt Prozessabläufe und verkürzt Wartezeiten
  • Einfachste Installation dank umfangreicher Voreinstellungen für Standard-Toranlagen und selbstlernender Automatikkonfiguration
  • Easy-Change-Frame für simplen Austausch von Steuerungen
  • Von außen einsehbare Diagnoseanzeige
  • Baumustergeprüft es Sicherheitskonzept
  • Geeignet für alle Maschinenschutztore
  • Betrieb von Drehstrommotoren bis 1,5 kW
  • Optional im Stahlblechschrank lieferbar

Zusätzliche Funktionsmerkmale

  • Weitspannungsbereich 1~ 110 VAC…240 VAC +/-10%
  • Konformität zu den einschlägigen Richtlinien (TÜV, CE)
  • 24 V Sicherheitskleinspannung nach EN 60335-1
  • ESD Festigkeit bis über 25 kV
  • 2 integrierte Auswerteelektroniken für verschiedene Sicherheitsleisten (1k2 / 8k2 und optische Systeme)
  • Jahreszeitschaltuhr mit Puffer
  • Transistorschaltausgänge für Testung, LEDs und Folientastatur
  • LEDs an den Eingängen (Funktionsüberwachung)
  • USB-Schnittstelle für Servicezwecke (Updates etc.)
  • Anschluss für I/O-Erweiterungskarte (für 6 Eingänge, 7 Ausgänge, 2-Kanal-Detektor, externes Display, RS485- und CAN- Schnittstelle)
  • Anschluss für das Schnittstellenmodul TCT-RFUF-COM zum Parallelbetrieb von zwei Toren
  • Steckbare, farbige Klemmen für alle Steuerungsfunktionen
  • Bis zu 20 (+6) digitale Eingänge und 3 (+6) Relaisausgänge ab Werk mit Standardfunktionen belegt – vielfältige Sonderfunktionen können nachträglich ausgewählt werden: Funktionalität, Betriebsart, Kontaktart, Räum-/Offenhaltezeiten, Richtungsabhängigkeit, Diagnosetexte für LCD, …
  • PC-Toolbox für erweiterte Parametrierung und Diagnose

TCT-FU3F

Aufbau TCT-FU3F

Klartextdisplay
• Bedienerführung
• Diagnose, Zustandsmeldungen
• Einstellen von Parametern
• Service, Torzyklenzähler
• Fehlerspeicher


USB (Host/Device)
für Service-Anwendungen


Sichere 24 V Bremse
mit Überwachung gemäß EN 13849


24 V-Eingänge 1…12
(inkl. Diagnose-LED)
Parametrierbar, z.B.:
• Ext. Auf-, Stopp-, Zu-Befehle
• Lichtschranken
• Weitere Sicherheitseinrichtungen
• Verriegelungen, Abschaltungen
• Umschaltung Totmann/Automatik
• Mechanische Endschalter
• Schlupftür


Antrieb bis 2,2 kW (-AH) (U, V, W)

Fremdversorgungen für ext. Geräte
• Netz, abgesichert auf der Leiterplatte
• 24 V Sicherheitskleinspannung (geregelt, 3,5 A, kurzschlussfest)

 

3 x Relaisausgang
(potentialfreie Wechslerkontakte)
z.B. parametrierbar:
• Positionsmeldungen
• Warnlicht, Ampelfunktionen
• Störungsmeldungen
• Befehlsweitergabe, Verriegelung
• 230 V
• Bremse

 

2 x 24 V (Transistor) Ausgänge
z.B. für Testung von Lichtschranken
2 x 24 V (Transistor) Ausgänge
z.B. für Ansteuerung von LED-Ampeln

 

Versorgungsspannung
200…480 V AC (L, N, PE)

Nothaltkreis
2-kanalig (STO nach EN 61800-5-2 Kat. 3, PL e/SIL3)

 

On Board Echtzeituhr mit Jahreszeitschaltuhr
(Fehlerspeicher mit Datum und Uhrzeit)

 

I/O-Erweiterungsmodul als Zubehör
• 6+3 digitale Eingänge
• 6 Relaisausgänge
• 1 digitaler Ausgang für Sicherheitstests
• Schnittstelle zur Torkommunikation

 

2 x Integrierte Sicherheitsleistenüberwachung
• Widerstandsschaltleisten
• Optoelektronische Schaltleisten

 

Positionierung über
• Mechanische Endschalter
• Absolutwertgeber
• Inkrementalwertgeber 

Besondere Merkmale

  • Im großen Kunststoffgehäuse (IP65) oder als Platine auf Wechselrahmen zum individuellen Einbau in kundenspezifische Gehäuse / Schaltschränke erhältlich
  • Sichere 24 V Bremsansteuerung mit Überwachung gemäß EN 13849
  • Sanft es Anfahren und Abbremsen bietet höchste Materialschonung und langen Produktlebenszyklus
  • Schnelles Hochfahren beschleunigt Prozessabläufe und verkürzt Wartezeiten
  • Einfachste Installation dank umfangreicher Voreinstellungen für Standard-Toranlagen und selbstlernender Automatikkonfiguration
  • Easy-Change-Frame für simplen Austausch von Steuerungen
  • Von außen einsehbare Diagnoseanzeige
  • Baumustergeprüftes Sicherheitskonzept
  • Geeignet für alle Maschinenschutztore
  • Betrieb von Drehstrommotoren bis 2,2 kW
  • Optional mit Stahlblechschrank lieferbar

Zusätzliche Funktionsmerkmale

  • Weitspannungsbereich 3~ 200 VAC…480 VAC +/-10%
  • Konformität zu den einschlägigen Richtlinien (TÜV, CE)
  • 24 V Sicherheitskleinspannung nach EN 60335-1
  • ESD Festigkeit bis über 25 kV
  • 2 integrierte Auswerteelektroniken für verschiedene Sicherheitsleisten (1k2/8k2 und optische Systeme)
  • Jahreszeitschaltuhr mit Puffer
  • Transistorschaltausgänge für Testung, LEDs und Folientastatur
  • LEDs an den Eingängen (Funktionsüberwachung)
  • USB-Schnittstelle für Servicezwecke (Updates etc.)
  • Anschluss für I/O-Erweiterungskarte (für 6 Eingänge, 7 Ausgänge, 2-Kanal-Detektor, externes Display, RS485- und CAN-Schnittstelle)
  • Anschluss für das Schnittstellenmodul TCT-RFUF-COM zum Parallelbetrieb von zwei Toren
  • Steckbare, farbige Klemmen für alle Steuerungsfunktionen
  • Bis zu 20 (+6) digitale Eingänge und 3 (+6) Relaisausgänge ab Werk mit Standardfunktionen belegt,vielfältige Sonderfunktionen können nachträglich ausgewählt werden: Funktionalität, Betriebsart, Kontaktart, Räum-/ Offenhaltezeiten, Richtungsabhängigkeit, Diagnosetexte für LCD …
  • PC-Toolbox für erweiterte Parametrierung und Diagnose

Sie benötigen ein anderes Steuerungsmodell? Hier klicken